30. Oktober 2013

Fachtagung

INKLUSION

Perspektiven für Ausbildung und Arbeit.
Von den Besten lernen.

0

Gruppe lernt

Fachtagung: 
INKLUSION - Perspektiven für Ausbildung und Arbeit.
Von den Besten lernen.

Inklusion ist in aller Munde – dabei geht es in der Regel vor allem um schulische Bildung und pädagogische Konzepte. Wie aber geht es nach der Schule weiter? Wie erhalten Menschen mit Behinderung eine echte Chance auf Teilhabe am Arbeitsleben? Wie können Wirtschaftsbetriebe überzeugt werden, Menschen mit Behinderung eine Chance zu geben? Und welche Voraussetzungen müssen Politik und Gesellschaft dafür schaffen?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Tagung, für die das bbw Südhessen namhafte ReferentInnen, Einrichtungen und Unternehmen aus Deutschland und Österreich gewinnen konnte. Good Practice Beispiele, die schon heute Maßstäbe setzen im Arbeitsalltag, in der Beratung oder in der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Sie zeigen bei allen Problemen und Widerständen, dass das Konzept der Inklusion in der beruflichen Teilhabe mehr ist als Wunsch und gute Vorsätze.

In zwei Hauptvorträgen beleuchten Dinah Radke, die selbst an den Verhandlungen über die UN-Behindertenrechtskonvention in New York teilgenommen hat, und Dr. Sigrid Arnade, Mitglied des Deutschen Behindertenrats, aus unterschiedlichen Blickwinkeln die UN-Konvention. Beispielhafte Unternehmen stellen ihre Personalstrategie für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung vor. In einer von Annetraud Grote (PEI) moderierten Podiumsdiskussion wird hinterfragt, was genau der Arbeitsmarkt braucht, damit Inklusion Wirklichkeit werden kann. Zahlreiche Workshops zeichnen ein facettenreiches Bild des Themas. Hier geben namhafte Einrichtungen Einblicke u.a. in die Sozialraumorientierung, die Möglichkeiten der beruflichen Teilhabe von Menschen mit sehr hohem Unterstützungsbedarf oder bieten die Chance, über ungewohnte Sinneserfahrungen Potentiale neu zu entdecken und sichtbar zu machen, um nur einige Schwerpunkte zu nennen.